Wandertouren in Saalbach

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Wandertouren, die Sie während Ihres Sommerurlaubes unternehmen können:

Zwölferkogel Rundweg: Gehzeit 3 Stunden; Schwierigkeitsgrad einfach; rund um den Zwölferkogel – Gipfel verläuft der Heimat-Rundweg. Dort erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über die geschichtliche Entwicklung eines armen Bergbauerndorfes welches es zu einem international erfolgreichen Tourismusort geschafft hat. Auch werden auf diesem Heimatrundweg spannende Sagen und Geschichten aus dem Glemmtal erzählt. Start dieses Rundweges ist die Mittelsation Zwölferkogelbahn. Dieser interessante und schöne Wanderung ist auch für Familien bestens geeignet. Zudem bietet es sich an, über die Route Nr. 8 einen Abstecher zu einem herrlich angelegten Speicherteich zu unternehmen. Von hier aus gehen Sie talwärts über gut ausgebaute Forststraßen zu der Ellmaualm. Weiter geht es dann nach Hinterglemm über den Schwarzachergraben

Schattberg Höhenrundweg: Gehzeit 4,5 Stunden; Schwierigkeitsgrad mittel; bei diesem Höhenrundweg besteigen Sie einen wunderbaren Berggipfel und genießen eine schöne Aussicht auf die umliegende alpine Bergwelt; starten Sie den Schattberg-Höhenrundweg auf der Nordseite, über die Marxtenscharte geht es weiter über den Samersattel, dann zum Saalbachkogel über das Seetörl und retour zum Schattberg Ost über den Pinzgauer Spaziergang

Asitzkopf: Gehzeit 5 Stunden; Schwierigkeitsgrad mittel; atemberaubende Ausblicke inmitten faszinierender Natur; Ausgangspunkt dieser traumhaften Wanderung ist die Bergstation Kohlmaisbahn in Saalbach; von hier aus wandern Sie bis zum Wildenkarkogel entlang des Saalachtaler Höhenweges um dann über Schönleiten den Gipfel des Asitzkopfes zu erreichen; Zurück zur Mittelstation der Kohlmaisbahn gelangen Sie, indem Sie nach der Schönleitenhütte dem Waldweg folgen und über die Thurneralm spazieren 

3 Gipfel Tour: Gehzeit 6 Stunden; Schwierigkeitsgrad mittel; über den Pinzgauer Spaziergang erreichen Sie die drei imposanten Gipfel des Medalkogel (2123 m), Hochsaalbachkogel (2212 m) und Hochkogel (2249)! Start ist auf der Bergstation des Schattberg xPress; vom Seetörl bis zum Hochkogel brauchen Sie eine gute Kondition, denn gleich zu Beginn geht es steil bergauf; beim weiteren Verlauf der Bergtour benötigen Sie Trittsicherheit gepaart mit teilweiser Schwindelfreiheit, v.a. dann, wenn Sie den Felsgrat am Hochsaalbachkogel überschreiten; abgerundet wird diese phantastische Tour durch den eher einfachen Abstieg nach Hinterglemm über den Medalkogel, die Hackelbergeralm und den Bergstadl

Panoramaweg Saalbach: Gehzeit 7 Stunden; Schwierigkeitsgrad mittel; faszinierende Bergtour mit märchenhaften Ausblicken auf die Hohen Tauern und die umliegende Bergwelt des Glemmtals; diese Tour starten Sie auf der Bergstation Zwölferkogelbahn und wandern dann in Richtung Seekar, dann Stoffennieder und Sommertor. Weiter geht es über das Seetörl und die Marxtenscharte zum Ende der Tour, dem Ostgipfel des Schattbergs; diese Wanderung erfordert Ausdauer und Kondition

Bei den nächsten beiden Vorschlägen handelt es sich um kleine Wanderungen der ganz besonderen Art:

Baumzipfelweg in Saalbach Hinterglemm: Der Baumzipfelweg – DIE Attraktion im Talschluss! Er gilt als der höchstgelegene Wipfelwanderweg Europas und stellt gemeinsam mit der Golden Gate Brücke der Alpen ein weltweit einzigartiges Ausflugsziel dar. Wandern Sie auf dem 1 Kilometer langen Rundweg, 40 Meter über dem Grund, inmitten der hohen Baumwipfel der Fichten.

Halten Sie auf den verschiedenen Plattformen inne und genießen Sie die fantastische Panoramaaussicht!
Und obendrauf erhält jeder eine original Baumzipfelmütze gratis zum Mitnehmen!

Heilkräuterweg: Am Reiterkogel in Hinterglemm befindet sich der traumhaft angelegte Heilkräuterweg. Naturinteressierte und Hobbygärtner erfreuen sich an der Kraft und Schönheit von über 80 heimischen Pflanzen. Erfahrten Sie hier, welche Pflanzen giftig und ungenießbar sind bzw. welche Kräuter in der Küche, aber auch in der Medizin zu finden sind. Direkt neben der Reiteralm am Reiterkogel erstreckt sich auf 1544 m Seehöhe das Areal des Heilkräuterweges, lediglich 30 Minuten und einen gemütlichen Spaziergang von der Reiterkogel Bergstation entfernt.

Zum kostenlosen Besuch des Heilkräuterweges erhalten Sie, ebenso völlig kostenlos, einen interessanten "Heilkräuterfolder", der Ihnen spannende Einblicke in die Welt der Kräuter gewährt und Ihnen als kleines Nachschlagewerk für zu Hause dienlich sein kann. Diesen wertvollen Folder erhalten Sie bei der Reiterkogelbahn bzw. im Kräuterareal selbst.